Das sind wir!

Mitten im Christkinddorf Himmelpforten befindet sich die Grundschule Himmelpforten. Sie ist trotz der zentralen Lage in der Ortsmitte sehr großzügig angelegt mit einem wunderschönen großflächigen Schulhof und älteren aber sehr funktionalen grundschulangemessenen Räumlichkeiten.

 

Die Grundschule hat zurzeit ca. 320 Schülerinnen und Schüler, die sich auf 14 Klassen und einen Schulkindergarten verteilen. Sie werden unterrichtet von 22 Personen (20 Frauen und 2 Männer). 16 Lehrkräfte, eine Referendarin und 4 pädagogische Mitarbeiterinnen betreiben nach besten Kräften eine verlässliche Grundschule, wobei versucht wird, eine vom Kind ausgehende moderne Pädagogik mit traditionellen Unterrichtsinhalten in Einklang zu bringen.

 

Schulträger ist die Samtgemeinde Himmelpforten, aus deren Mitgliedsgemeinden Himmelpforten, Engelschoff-Neuland und Großenwörden sich die Schülerschaft rekrutiert.

 

Noch bis weit in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts hatten diese Mitgliedsgemeinden jeweils eine kleine Dorfschule. Nach deren Auflösung entstand eine Mittelpunktgrundschule, unsere Grundschule Himmelpforten.

 

Neben der Vermittlung von Wissen in traditionellen Unterrichtsfächern gemäß staatlichen Vorgaben versucht die Grundschule Himmelpforten immer wieder, teils mit außerschulischen Kompetenzen (z. B. mit Hilfe der Elternschaft), wesentliche erziehliche Aspekte in den Schulalltag mit einzubeziehen.

 

So wurde als eine der ersten Grundschulen in Niedersachsen der ehemals sehr große aber trostlose Schulhof Ende der 80er Anfang der 90er Jahre nach dem Benjes Prinzip umgestaltet. Heinrich Benjes, Leiter der von ihm gegründeten Holunderschule, hat hier noch selbst mit geplant und angepackt, um den Schulhof in einen kindgerechten, ökologisch wertvollen und mit vielen natürlichen Nischen ausgestalteten Spiel-, Erholungs- und Lernraum umzubauen. Die Aggression unter den Schülern hat sich seit dieser Zeit vermindert und die Lernfreude hat zugenommen.

 

Seit 15 Jahren gibt es ein gesundes Schulfrühstück für alle Schülerinnen und Schüler aus unserer Schule. Es wird täglich von Müttern und einigen Vätern zubereitet und gegen ein geringes monatliches Entgelt an einer langen Tafel in der Pausenhalle angeboten. Kein Kind muss mehr hungern oder Durst haben oder aber sich von mitgebrachten Süßigkeiten ernähren. Die übliche Milchschnitte gehört der Vergangenheit an!

 

Seitdem in Folge der verlässlichen Grundschule Erzieherinnen an unserer Schule tätig sein können, wird für alle Klassen „Sozialtraining“ angeboten. Für ca. ein dreiviertel Jahr können unsere Schülerinnen und Schüler erfahren, wie gegenseitige Achtung, Rücksichtnahme, Toleranz und Selbstbewußtsein in einer großen Gemeinschaft (Schule) „gelebt“ werden kann. Dieses Projekt wird betreut von einer Diplompsychologin, deren Bezahlung durch Spenden aufgebracht wird.

 

Ein Glücksfall war es auch, dass das Kind eines Musikprofessors Schülerin unserer Schule war. In dieser Zeit entstanden 3 Kinderopern, die in unserer Grundschule geprobt und aufgeführt wurden. Sie erreichten wegen ihrer Qualität und Professionalität einen großen Bekanntheitsgrad weit über unsere nähere Umgebung hinaus.

 

Kooperationsverträge mit außerschulischen Bildungseinrichtungen erweitern und beleben unsere tägliche Unterrichtsarbeit, so u.a. mit dem Heimatverein, der Bücherei und dem MTV Himmelpforten sowie der Musikschule Resonanz.

 

Eine sehr intensive Zusammenarbeit pflegen wir mit den vorschulischen Einrichtungen. Mit den Kindergärten der politischen Gemeinde und der Kirchengemeinde sowie den zwei  Spielkreisen sind in einem Kooperationskalender vielfältige Aktivitäten festgelegt, die den Übergang der Vorschulkinder in unsere Grundschule vorbereiten und pädagogisch sinnvoll gestalten. Kein Kind wird unvorbereitet eingeschult!

 

Immer in der Vorweihnachtszeit, wenn viele Kinder aus aller Welt an das Christkind in Himmelpforten schreiben, erreicht auch unsere Grundschule die große weite Welt. Presse, Rundfunk und Fernsehen berichten dann von Schülerinnen und Schülern aus Himmelpforten. Unsere Kinder finden es sehr aufregend, wenn sie mit Gedichten und anderen Aufführungen „ins Fernsehen“ kommen.

 

Die Grundschule Himmelpforten ist eine Schule, so bunt und vielfältig, wie wir Menschen es auch sind.

Zurück