Weihnachtsrundschreiben 2011

Weihnachtsrundschreiben 2011

 

An die
Eltern unserer Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

 

noch kann uns das Schmuddelwetter nicht auf Weihnachten einstimmen, aber wir versuchen es in der Schule dennoch. Jeden Montag treffen wir uns in der weihnachtlich geschmückten Pausenhalle, um gemeinsam Lieder zu singen oder kleine Gedichte darzubieten. In den Klassen wird geprobt, gestaltet und gebacken für unsere verschiedenen klasseninternen Weihnachtsfeiern, oder für unsere große Abschlussveranstaltung am letzten Schultag. Obwohl „normaler Unterricht“ stattfindet und auch noch Klassenarbeiten geschrieben werden, gelingt es uns doch, ein wenig vorweihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Das finde ich gut – auch im Sinne der Tradition unseres Christkinddorfes Himmelpforten.

 

Zu Beginn des laufenden Schuljahres konnten wir nicht nur 81 neue Schülerinnen und Schüler in den ersten Klassen und im Schulkindergarten begrüßen, sondern auch 4 neue Lehrkräfte. Frau Hanke hat ein erstes Schuljahr übernommen und Frau Wigbels ein zweites Schuljahr, die Klasse von Frau Dr. Kasel, die sich in der Elternzeit befindet. Frau Hahn und Herr Herrmann sind Förderschullehrer, die im Rahmen des RIK (Regionales Integrationskonzept) in Zusammenarbeit mit unseren Lehrkräften dafür sorgen, dass von unserer Grundschule möglichst kein Schüler mehr am Unterricht der Förderschule (Friedrich-Froebel-Schule) in Stade teilnehmen muss. Ich wünsche allen neuen Lehrkräften eine erfolgreiche Arbeit an unserer Grundschule und heiße sie als Kollegen herzlich willkommen.

 

Leider mussten wir auch zur Kenntnis nehmen, dass unsere Kollegin Bärbel Wille vor den Sommerferien schwer erkrankt war. Sie steht uns auch weiterhin nicht zur Verfügung. Ihre Klasse wird von Frau Erbe geführt.

 

Wir wünschen Frau Wille eine baldige Genesung und von Herzen alles Gute.

Dieses Kollegiumsfoto wurde von unserer „neuen Fotografin“ gemacht, die auch Ihre Kinder in sehr ansprechender Weise fotografiert hat.

Zum Schulhalbjahr gehen zwei langjährige Kolleginnen in den wohlverdienten vorgezogenen Ruhestand.
Es sind die Lehrerinnen Karin Kreutzer und Elke Swadosch. Wir danken für vorbildlich gute pädagogische Arbeit und wünschen beiden einen erholsamen Ruhestand.

Zwei Nachfolgerinnen sind schon gefunden.
Es sind die Lehrerinnen Claudia Freudenthal und Julia Bergen, denen ich einen guten Anfang wünsche.

Wie Sie, liebe Eltern den obigen Ausführungen entnehmen, hat es in letzter Zeit an unserer Schule zahlreiche Personalveränderungen gegeben. Unser Kollegium hat sich in den letzten 10 Jahren praktisch „erneuert“. Dass trotz dieses „Austausches“ Verlässlichkeit, Qualität und Kontinuität gewährleistet sind, ist mir ein besonderes Anliegen. Dass dieses berechtigte Ansinnen, das sicherlich auch von Ihnen erwünscht und erwartet wird, recht erfolgreich umgesetzt wurde, zeigte uns nicht zuletzt die diesjährige Evaluation. Wie in den Jahren zuvor, wurden Eltern und Schüler der 4. Klasse und auch die Lehrkräfte nach ihren Einschätzungen zu verschiedenen Qualitätsmerkmalen unserer Schule befragt. Die Rückmeldungen aller befragten Gruppen waren sehr positiv.
Die Ergebnisse, die der Schulvorstand auswertete, haben sich in den letzten 3 Jahren immer weiter verbessert. Wir bedanken uns für Ihre positiven Einschätzungen, nehmen aber auch Ihre Anregungen für Verbesserungsvorschläge (Toiletten, Umgang mit eingesammeltem Geld, Vertretungsunterricht) sehr ernst. Das von Herrn Klegräfe dankenswerterweise zusammengestellte Evaluationsdokument wird wir bisher beraten im Schulelternrat, auf Dienstbesprechungen und im Schulvorstand.
Vielen Dank an Sie, liebe Eltern und vielen Dank auch an Herrn Klegräfe.

 

Auf drei Aktionen im letzten Quartal möchte ich noch einmal besonders hinweisen. Unsere sehr rührige Frühstückselterngruppe hat in einem gut organisierten Flohmarkt wieder soviel Gelder eingenommen, dass die ohnehin schon niedrigen Beiträge für unser gesundes Schulfrühstück gehalten werden können!
Vielen Dank!

Der diesjährige Herbstgartentag der Schulhof AG war sehr erfolgreich. Unter der guten Vorbereitung von Herrn Knoll konnte der neue Zaun bepflanzt, die Spielgeräte mit Sand gesichert, aufgeräumt und Laub geharkt werden. Wenn auch die Beteiligung etwas „übersichtlich“ war, haben wir doch viel geschafft!
Herzlichen Dank!

Unser Hausmeister Herr Oellerich hat unseren Schülerinnen und Schülern einen langgehegten Wunsch erfüllt. In den Herbstferien hat er eine große Kletterwand gebaut und sie mit Hilfe des Bauhofes in unsere Spiellandschaft integriert.
Nach einer kleinen Einweihungsfeier und einem Dankeschön von mir wurde dieses neue Spielgerät von allen Kindern sofort in Beschlag genommen.
Eine tolle Idee, Herr Oellerich!

Der Schulförderverein „Pfiffikus“ hat sich neu gebildet. Dank der Unterstützung durch die Gremien der Schulen unserer Samtgemeinde konnte ein neuer Vorstand gebildet werden. Ich wünsche der 1. Vorsitzenden Frau Nordholz und ihren Mitstreitern viel Kraft und Energie bei ihrer Vorstandsarbeit und hoffe, dass die Maßnahmen des Pfiffikus an unserer Schule (Betreuungsgruppe, Hausaufgabenhilfe) erhalten werden können. Viel Erfolg!

 

Liebe Eltern, ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern eine besinnliche Weihnacht und ein gutes neues Jahr 2012.

Ein besinnliches Weihnachtsfest  und ein gutes neues Jahr 2012

Herzliche Grüße

 

Ihr

 

Egon Brandt

Rektor

Das Dokument liegt im PDF-Format vor. Sollten Sie nicht über das Programm Acrobat Reader verfügen, finden Sie hier den Link zum Download: Acrobat Reader herunterladen

Zurück