Navigation

Elternbrief vom 21. April 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

  • die Bedingungen für die Notfallbetreuung wurden um folgenden Punkt ergänzt:

"Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten."

Den aktualisierten Antrag für die Notbetreuung können Sie auf unserer Homepage herunterladen. Wenn Sie Ihr Kind für die Notfallbetreuung anmelden wollen, bitten wir Sie um Mitteilung per E-Mail unter sekretariat@gs-himmelpforten.de oder telefonisch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter 04144/230379. Bitte senden Sie uns den Antrag ausgefüllt per Mail, Fax oder Post zurück.

  • Anbei finden Sie noch einen Leitfaden für "das Lernen zu Hause".

Herzliche Grüße

gez. Franz Schmitz-Kerckhoff
- Rektor -

---------------------------

Zurück